Montag, 13. April 2020

Ostern zu Hause

Ostern zu Hause

waren wir dieses Jahr. Genau so wie viele andere in Deutschland auch. Corona sei Dank. Ab Morgen wollten wir eigentlich in den Harz. Campen. Daraus wird auch nichts. Aber natürlich sind die Beschränkungen richtig und wichtig, um die Pandemie einzudämmen. #flattenthecurve rules!

Fotografieren zu Hause

bietet sich in Corona-Zeiten natürlich an. Motive gibt es auch für Naturfotografen dank des warmen Wetters in Hülle und Fülle. Entweder finde ich Motive während einer Radtour oder ich gehe mal wieder in den Wald, der zur Zeit relativ einsam ist.

Gestern habe ich aber auf unseren Balkon fotografiert und unmittelbar an umserem Haus.

Die Bilder habe ich mit einer Olympus OM-D und den beiden Olympus Makro-Objektiven  30/3.5 und 60/2.8 aufgenommen. Und sogar das alte Sigma 105/2.8 für FourThird hatte ich angeflanscht.

 
Detail einer Bellie. Aufgenommen mit dm Sigma 105/2.8 mit Blende 4.5

Rote Blüten zieren eine Hecke am Haus. 60mm mit Blende 4

Sehr filigran. 60mm mit Blende 3.5

Eine Feuerwanze kurz vor dem Abflug. 60mm mit Blende 5.6

Eine hungrige Biene. 60mm mit Blende 4

Und noch eine Biene. 30mm mit Blende 4

Ein Gänseblümchen. 30mm mit Blende 5.6

Eine junger Löwenzahn, 30mm mit Blende 5

Auch Hummeln naschen an den Blüten. 30mm mit Blende 5.6

Eine Löwenzahnblüte. Stack aus der Kamera. 30mm mit Blende 5.6

Unserer Balkonspinne. 30mm mit Blende 7.1

Detail einer Tulpe. 60mm mit Blende 5.6

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über deinen Kommentar

Blog-Archiv