Donnerstag, 18. Februar 2016

Aquarium # Zierfischfotos

Schon lang habe keine Bilder mehr der Fische in unserem Aquarium gemacht. Das neue Aquarium war nun Anlass es mal wieder zu versuchen.
Das Aquarium wird durch starke LED`s beleuchtet. Dadurch kann ich mit meinem lichtstarken Telezoom freihand in der Wohnung Fischfotos machen.
Die meisten Fotos sind aber vom Stativ mit zwei Blitzen entstanden. Einer auf einem Stativ von links und der andere von vorne oben. Der war mittels Schwanenhals an der Wechselplatte der Kamera befestigt.

Die hintere Wand des Aquariums haben wir mit schwarzer Farbe gestrichen. Die Fische wirken davor wie Edelsteine. Leider fallen aber auch Schwebeteilchen im Wasser und Flecken auf der vorderen Scheibe auf.
In der Nachbearbeitung hatte ich keine Lust alles restlos wegzustempeln.

Dankbare Fotomodelle sind unsere Kongosalmler. Die schwimmen meistens langsam und vorhersehbar.
Die Pupurprachtbuntbarsche sind auch relativ fotogen. Sie sind sehr schön gefärbt und verharren auch mal länger an Ort und Stelle. Die Barsche leben in festen Partnerschaften und vermehren sich auch ganz gut. Ich hatte schon mal ein paar Fotos von der Barschfamilie gezeigt. Es macht Spaß sie zu beobachten. Langfristig habe ich vor, ihr Verhalten in Fotos festzuhalten. Das wird aber viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir haben zwei Paare im Becken.
Die Sumatrabarben, die wir in drei Farbschlägen haben, sind eigentlich immer unterwegs und schon schwieriger zu fotografieren.Ach bei diesen Fischen werde ich mal versuchen einen Kampf zu fotografieren. Im Moment sind sie aber sehr friedlich. Vermutlich steht die Rangfolge fest.
Dann habe wir noch zwei Netzschmerlen. Die sind am schwierigsten zu fotografieren. Immer unterwegs und schwer scharf zustellen.
Bei den Fotos verzichte ich auf Beschreibungen. Ihr könnt ja raten um welchen Fisch es sich handelt (-;

Pupurprachtbuntbarsch


Pupurprachtbuntbarsch

Pupurprachtbuntbarsch

Blauer Kongosalmler

Blauer Kongosalmler

Netzschmerle

Pupurprachtbuntbarsch

Blauer Kongosalmler

Sumatrabarbe

Sumatrabarbe

Sumatrabarbe

Keine Kommentare:

Blog-Archiv