Montag, 24. August 2015

Heideblüte

Im August und September blüht die Heide. Millionen kleiner Blüten geben der Heidelandschaft ihre typische violette Farbe. In Ostwestfalen und Lippe ist die Senne. In der Senne gibt es große Heideflächen. Im Norden wird die Senne durch den Teutoburger Wald begrenzt. Der Teutoburger Wald ist ein schmaler, bewaldeter Gebirgszug. Es handelt sich um ein Faltengebirge, das sich in der Kreidezeit aufgefaltet hat. Die Senne dagegen ist ein Produkt der letzten Eiszeit. In der Senne haben sich riesige Sandvorkommen angesammelt. Wer mehr über diese besondere Landschaft und ihren Schutz wissen möchte findet hier ein informatives PDF. Viele Bilder und Berichte in meinem Blog beschreiben Senne und Teutoburgerwald. Bei Oerlinghausen sind Senne und Teutoburger Wald eng verzahnt. Der Sand reicht bis in den Wald und auch Heidekraut kann man noch im Wald finden. Bei der Sandgrube wird ein kleines Stück Heide offen gehalten. Dort habe ich am Sonntag ein paar Bilder gemacht. Vom Fisheye bis zum Makro hatte ich einige Objektive dabei. Natürlich auch ein Stativ. Auch ein Polfilter kam bei einigen Fotos zum Einsatz.

















Kommentare:

Andreas Kolossa hat gesagt…

Hallo Michael,
Danke für den schönen Bericht, rechtzeitig zur Heideblüte. Bei mir in der Nähe, Solingen, Ohligser Heide kann man auch noch Heideflächen sehen. Natürlich nicht so groß, aber trotzdem schön. Auch die Glockenheide ist dort vertreten.
Viele Grüße Andreas

Michael Nübel hat gesagt…

Hallo Andreas,
hier in Ostwestfalen-Lippe gibt es viele Heideflächen. Der Großteil befindet sich aber auf einem Truppenübungsplatz. Ich habe die letzten Wochen auf die Heideblüte gewartet. Ist immer wieder ein herrlicher Anblick.
Gruß Michael

Blog-Archiv