Dienstag, 25. Februar 2014

Energien

Diese Woche habe ich relativ früh Feierabend. Und morgen soll es wieder regnen. Also habe ich mich auf den Weg zu den Windrädern bei Leopoldshöhe gemacht. Dabei hatte ich ein Stativ, meine E-30, das Zuiko 12-60 und Verlaufsfilter. Der Sonnenuntergang über dem Teutoburger Wald war nicht ganz so, wie ich mir das erhofft habe. Zu viele Schleierwolken. Und der Wind blies kalt. Der sorgte aber dafür, dass sich die Flügel der Windräder flott drehten. Über die Gegend führt auch eine Hochspannungsleitung. Die nicht im Bild zu haben ist nicht immer einfach, so dass ich mittlerweile versuche die Masten und Drähte in meine Bilder einzubinden. Sie gehören zum Landschaftsbild, genauso wie der Wald und die Windräder. Energie will erzeugt und transportiert werden.

Abendruh

Ẃindenergie

Masten

Rückenwind

Blaues Licht

Keine Kommentare:

Blog-Archiv