Samstag, 6. Juli 2013

Hamburg#10

Weiter geht es mit dem kleinen (Bilder-) Rundgang durch Hamburg. Das Karolinenviertel -kurz Karoviertel- ist noch nicht so "durchgestilt" wie viele andere Teile der Stadt. Auf den einen mag es etwas schmuddelig wirken, auf den anderen gemütlich und bunt. Der Wohnraum ist noch bezahlbar, so dass die Bevölkerung noch nicht durch gutverdienende "Neuhamburger" verdrängt wird. Aber angesagte Stadtviertel sind immer gefragt.

Multikulti im Karoviertel. Hier eine Initiative.

Geht da noch jemand durch?

Eckkneipe

Das ist der letzte Beitrag der Hamburg#-Serie. Hier gehts zum Anfang.
Die Bilder der Serie entstanden während eines Wochenendtrips in die Hansestadt.
Das Fotografieren stand nicht im Vordergrund. Von daher wählte ich eine kleine, leichte Kamera, die aber eine sehr gute Bildqualität liefert. Die Olympus E-PM1 erfüllt diese Ansprüche. Von Anfang an hatte ich geplant nur eine Festbrennweite mitzunehmen. Das Sigma 19mm/f2.8 hat für eine Städtetour eine feine Brennweite und die Lichtstärke ist auch ok.
Alle Bilder wurden aus RAW-Dateien angefertigt. Nicht alle auf einmal, sondern wenn ich mal Zeit hatte. Von daher ist der Look nicht einheitlich, hat sich aber doch in eine bestimmte Richtung entwickelt.
Das Projekt hat Spaß gemacht und mir viel gebracht, was die (mögliche)Entwicklung einer Bildsprache angeht.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv