Donnerstag, 21. Februar 2013

Entwicklung in AfterShot Pro

Mittlerweile entwickle ich meine RAWs mit AfterShot Pro, früher Bibble.
Unter Linux ist die Auswahl an käuflichen Konvertern sehr eingeschränkt.
 
Für ASP gibt es eine gute Auswahl an meist kostenlosen Erweiterungen.
Die Möglichkeit mit Einstellungsebenen zu arbeiten ist ebenfalls genial.



Bei diesem Bild habe ich mal zwei Plugins ausprobiert, die mir gut gefallen. Nämlich Vigne und zSoften. Die Namen sagen eigentlich schon, für welche Zwecke sie geeignet sind.

In der Hauptebene habe ich Standardbearbeitungen vorgenommen, wie Belichtung, Kontrast, Schärfe, etc. Für eher heftige Sachen habe ich eine eigene Ebene angelegt.
 
Waldweg



Screenshot-links ist das Miniaturenfenster, in der Mitte die Bildansicht und rechts die das Werkzeug. 















Keine Kommentare:

Blog-Archiv