Freitag, 25. Januar 2013

Kirche in Leopoldshöhe

Ein Bild kann man ewig bearbeiten. Ähnlich wie in der Malerei, muss man irgendwann mal aufhören.
Der Vorteil gegenüber der Malerei ist allerdings, dass man zig verschiedene Versionen eines Bildes erzeugen kann. Und wenn man es übertrieben hat, kann man die letzten Schritte rückgängig machen.
Wichtig ist immer an einer Kopie zu arbeiten und nicht an der Originaldatei.
Es ist ärgerlich, wenn man ein Original verhunzt hat.
Ich habe mal drei verschiedenen Versionen hochgeladen. Die erste habe ich vor Monaten erstellt. Sie hat mir aber nie richtig gefallen. Die 2. und 3. Version sind von heute. Sie unterscheiden sich nur in der Korrektur der Perspektive. Diese Art der Korrektur muss ich aber noch üben..

Eine ältere Variante. Irgendwie zu dunkel.

Die Kontraste sind gut, aber die Linien...

mit korrigierter Perspektive

Keine Kommentare:

Blog-Archiv