Dienstag, 13. November 2012

Entwicklungen

Neue Energie - Ein Bild und vier Versionen.
Wer immer nur in jpg fotografiert und die Standardeinstellungen der Kamera nutzt, dem entgeht viel. Warum sollte man immer nur die Einstellungen nutzen, die die Ingenieure des Kameraherstellers für "gut" befinden?
Es gibt einige Möglichkeiten, Bilder nach dem eigenen Geschmack zu entwickeln
Mir macht das auch Spaß.
Es muss auch nicht immer gleich Photoshop sein. Im www gibt es eine Fülle von kostenfreien Programmen. Meistens handelt es sich um OpenSource Software, aber auch kommerzielle Software lässt sich oft kostenlos testen.
Zur Entwicklung der RAW-Dateien nutze ich RawTherapee, für die Bildbearbeitung GIMP und für überraschende Ergebnisse Luminance HDR. Und noch einige andere Programme. Die laufen wunderbar unter LINUX.
Ich habe mal vier Versionen eines Bildes hochgeladen. Nicht perfekt, aber in kurzer Zeit fertig. Wenn mir eine Version besonders gefällt, feile ich an den Feinheiten. Das kann dann natürlich länger dauern. Aber auch hier gilt - wie in der Aquarellmalerei: Rechtzeitig aufhören..

Luminance HDR

ebenfalls mit Luminace HDR

RawTherapee

Jpg aus der Kamera

Keine Kommentare:

Blog-Archiv