Mittwoch, 27. März 2013

Usambara im Detail

Gestern hatte ich ja schon beschrieben, was ich alles an Kram nutze, um in den Makro- bzw Mikrobereich vorzudringen.
Hier noch ein Fotos von der Session. Auf den Fotos kann man gut erkennen wie knapp der Schärfebereich bemessen ist. Das erste Bild ist schon maximal abgeblendet (f/22). FourThirds ist bei der Makrofotografie im Vorteil was die maximale Schärfentiefe angeht (jedenfalls bei den "großen" Sensoren).
Es ist nicht einfach zu entscheiden welcher Bildteil bei der Aufnahme scharf sein soll.


Der Fokus liegt am Ursprung des Staubbeutels

hier habe ich auf Staubbeutel und Narbe scharf gestellt

Der Staubbeutel

Keine Kommentare:

Blog-Archiv