Donnerstag, 19. Juni 2014

Resteverwertung

Leider ist das Wetter heute nicht so toll. So hatte ich Zeit, um etwas zu experimentieren.
Ich mag den Look der Bilder, die mit der SLR Magic Toy Lens gemacht wurden. Aber die Naheinstellgrenze könnte kürzer sein. Also habe ich einen Zwischenring montiert. Die Bilder sind durchaus ok. Eines habe ich hier mal hochgeladen.

Und dann habe ich noch mein Rodenstock Vergrößerungsobjektiv Rodagon 50mm/f2.8 an die OM-D montiert und den Metz MS-1 dazu. Im Lauf der Zeit hat sich einiges an Schienen, Schrauben und Adaptern angesammelt, so dass ich mir alles passend zusammenbauen konnte.

Rodagon+Makroblitz+Zwischenringen. Der Blitz sitzt auf einer Schiene, die wiederum an der Kamera montiert ist.
Objektiv und Zwischenringe kann man übrigens günstig (gebraucht) erstehen.
Der Abbildungsmaßstab ist zwar nicht sehr groß, aber ich kann ja noch mehr Zwischenringe montieren. Der freie Arbeitsabstand ist jedenfalls so groß, dass der Makroblitz das Motiv gut ausleuchtet und die Schärfe ist auch besser als gedacht.
Die Bilder sind unbeschnitten und nur verkleinert und entstanden ohne Stativ.

Aufnahme mit der Toy-Lens mit Zwischenring (10mm). Freihand ohne Blitz.
Seitenansicht mit dem Rodenstock und der Konstruktion aus früheren Anschaffungen (-;

Teil der Blume aus der obigen Aufnahme mit dem Rodagon und den Zwischenringen+Blitz

Blitz mit Langzeitsynchronisation. Der Effekt gefällt mir.

Landunter in der Margeritenblüte

Kommentare:

Jörg Michael Albrecht hat gesagt…

Interessanter Beitrag zu Thema Makrofotografie und sehr ansprechender Blog.

Mich Interessiert wie Fotografen das Thema Licht, Zeit und Objektive lösen
besonders bei Darstellungen von 1:1 oder sogar höher.
Hier ein Link zu sehr Individuellen Bastellösungen
http://www.fredmiranda.com/forum/topic/780820
Freue mich auf weitere Interessante Beiträge

Michael Nübel hat gesagt…

Danke für deinen Kommentar. Auf der verlinkten Seite gibt es einge interessante Konstruktionen zu sehen. Sehr empfehlenswerte Seite.

Blog-Archiv